Traderauswahl

 

Die Auswahl der richtigen Trader ist entscheidend für den Erfolg des Followers. Hierbei können aber gravierende Fehler gemacht werden, die es zu vermeiden gilt.

 

Viele Follower lassen sich bei der Entscheidung, welchen Tradern sie folgen, hauptsächlich von der bisher erreichten Performance leiten. Dieses Kriterium sollte jedoch nicht an erster Stelle stehen. Viel wichtiger ist es, zunächst darauf zu achten, dass das Kapital nicht durch ein zu hohes Risiko gefährdet wird. Deshalb muss die Auswahl der Trader zunächst über die Risikokennzahlen getroffen werden. Die bisher erzielte Performance spielt nur eine untergeordnete Rolle. Trader die innerhalb kürzester Zeit sehr hohe Gewinne erzielen, gehen oft unverhältnismäßig hohe Risiken ein. Im Falle von Verlusten bedeutet dies, dass der Follower sein Kapital teilweise oder sogar ganz verlieren kann.

 

Die Auswahl der Trader, denen beim Social Trading gefolgt werden soll, erfolgt über verschiedene Kennzahlen. Auf der ayondo-Plattform stehen hierzu einige Möglichkeiten zu Verfügung. Auch der Risk Score gibt einen wichtigen Anhaltspunkt. Einzigartig in der Social Trading-Branche sind die Karrierestufen von ayondo, durch die sich die Auswahl der Trader bereits deutlich eingrenzen lässt. Allerdings ist durch diese Kennzahlen noch keine volle Transparenz bezüglich der Vorgehensweise des Traders gegeben.

 

Wer einen Trader in sein Portolio zieht, muss diesem vertrauen können. Um dieses Vertrauen aufzubauen, ist eine möglichst lange, erfolgreiche Traderkarriere hilfreich. Auch sollte ein Trader bereits im Profil möglichst ausführlich Auskunft darüber geben, welche Strategie verfolgt oder welcher Handelsansatz angewandt wird und vor allem, wie hoch das wahrscheinlich maximale Risiko ist und wie die Einhaltung dessen gesichert werden soll. Leider wird zu diesem Punkt nur von wenigen TopTradern ausführlich etwas veröffentlicht. Deshalb müssen zusätzlich die Aktivitäten der Trader beobachtet werden. 

 

Aber auch dann kann nicht einfach davon ausgegangen werden, dass ein Trader auch zukünftig erfolgreich ist. Wobei erfolgreich zunächst bedeutet, dass er sein Konto nicht an die Wand fährt und damit das Geld der Follower größtenteils vernichtet.

 

 

Risikobewertung der Top Trader bei ayondo

 

Risikobegrenzung und somit Erhalt des Kapitals ist bei der Geldanlage die wichtigste Grundlage. Erst danach sollte über die mögliche Rendite nachgedacht werden. Um das Risiko beim Social Trading besser einschätzen zu können, stellt ayondo (und andere Plattformen) den Followern unterschiedliche Werkzeuge zur Verfügung. Die Informationen, die ayondo bietet, sind im Branchenvergleich dabei sehr umfangreich. Dennoch kommt ein Follower, der sich intensiver mit den Top Tradern beschäftigt nicht umhin, weitere Analysen anzustellen und die einzelnen Daten für sich persönlich zu bewerten.

 

Ganz wichtig zu bedenken ist hierbei, dass alle Auswertungen immer auf den Daten vergangener Ergebnisse der Trader basieren, welche letztendlich nur bedingt eine Aussagekraft für die Zukunft haben. Ob der Trader in der Zukunft weiterhin erfolgreich agiert, oder umgekehrt nach größeren Verlusten seine positiven Lehren daraus zieht, kann oft nicht zuverlässig eingeschätzt werden.

 

Eine Möglichkeit, die Trader zu vergleichen, besteht darin, die verschiedenen Kennzahlen und individuellen Bewertungen in einer Tabelle gegenüber zu stellen und daraus, wie im Buch beschrieben, eingrader Ranking zu erstellen. Dabei können die Bewertungen in ein Punktesystem umgewandelt werden, um daraus eine Gesamtbewertung und einen Vergleich zu ermöglichen. Auf jeden Fall sollte ein Trader immer eine mMmöglichst lange Historie vorweisen können.

 

Die hier lange Zeit beispielhaft dargestellte Watchlist wird nicht mehr veröffentlicht, da diese aus Zeitgründen nicht mehr aktualisiert werden konnte.