Social Trading hat auch 2018 funktioniert

Am Jahresende wird Bilanz gezogen, auch wenn das nur eine Momentaufnahme ist und morgen nicht alles von vorne beginnt, sondern einfach weitergeht. Trotzdem will auch ich einen Blick auf meine Jahresperformance werfen. Und die sieht angesichts der katastrophalen Entwicklung in Europa, insbesondere beim DAX und MDAX, ganz gut aus. Mein Systemtrading simplytrade handelt zwar weiterhin im Niemandsland, aber mit einem minimalen Gewinn bei meinem ayondo-Profil simplytrend und einem minimalen Verlust bei simplyinvest kann ich durchaus zufrieden sein. Ich habe dieses Jahr damit unterm Strich zwar kein Geld gewonnen, aber viel wichtiger ist es, in diesem turbulenten Jahr kein Geld verloren zu haben.

 

Angesichts der Tatsache, dass das auch einigen anderen Tradern bei ayondo und anderen Social Trading-Plattformen gelang und manche sogar ein Plus erzielten, kann man festhalten, dass Social Trading und Social Investing bei einer durchdachten Auswahl der Tradingprofile, denen man folgt, sehr wohl funktionieren kann.

 

Im November erschien zu diesem Thema im Finanzbuchverlag mein/unser Buch "Vom Social Trading zum Social Investing" (ISBN: 978-3-95972-125-7), das ich in Zusammenarbeit mit Alexander Mantel und Michael Tomaschek erstellt habe. Zudem enthält dieses umfangreiche Werk einige sehr interessante Gastbeiträge unserer Co-Autoren und Interviewpartner. Im Buch wird auf 288 Seiten erklärt, wie ein Investment in diesem immer noch relativ neuen Bereich der Geldanlage funktionieren kann.

 

Für das Jahr 2019 wünsche ich allen Gesundheit und viel Erfolg bei den Anlageentscheidungen!