Geduldsspiel

Das ist derzeit ein echtes Geduldsspiel. Unter weiterhin hohen Schwankungen bewegt sich der Dax in Etappen abwärts. Und in diesen Etappen springt der Kurs im Tagesverlauf oft wild hin und her. Dadurch werden immer wieder Positionen ausgestoppt oder die aufgelaufenen Tagesgewinne werden nicht bis zum Ende des Tages gehalten. Zwischendurch gibt es aber auch wieder schöne Gewinne, so dass sich das Minus im Depot mit aktuell 1,7% absolut in Grenzen hält. Von einem echten Drawdown kann somit nicht so richtig gesprochen werden, es ist mehr eine Seitwärtsbewegung.

 

Sicher ist es für simplytrade und auch für andere Börsensysteme schwierig, mit dieser Volatilität umzugehen. Aber jetzt die Parameter anzupassen wäre gefährlich. Das Risiko der Stopplossmarken auszuweiten kann ins Auge gehen. Und mit dem Trading auszusetzen ist meist auch nicht gewinnbringend, da oft gerade am Ende einer solchen Bewegung sozusagen aus dem Nichts sehr erfolgreiche Trades realisiert werden. Wann das Ende allerdings kommt, kann nicht prognostiziert werden.