auf der Stelle

Nach wie vor tritt das Depot auf der Stelle. Nachdem in der Vorwoche noch zwei Gewinntrades zum Wochenausklang verbucht werden konnten, ging es in dieser Woche mit einem Minigewinn, drei Verlierern mit moderatem Minus und dem Freitag ohne einen Trade weiter. 19 Tage dauert diese Seitwärtsphase nun schon, Es fehlen zwar nur knapp 400 Punkte, die mit dem etwas erhöhten Kapitalfaktor schnell aufgeholt werden könnten. Doch dazu benötigen wir mal wieder einen oder mehrere Trades, die während des Handelstages ausbrechen und dann den Tagestrend bis zum Börsenschluss auch halten. Derzeit kippen die Trends meist im Handelsverlauf, oftmals weil das Gap morgens schon zu groß ist oder weil sich die Börse einfach nicht entscheiden kann, wohin die Reise gehen soll. Also bleiben wir einfach weiter konsequent am Ball.