Followerdepot legt zu

Endlich gab es einen kräftigen Schub im Followerdepot. Seit dem Tiefstand im Juli wurden nun wieder etwa 10% gut gemacht. Dennoch liegt das Depot auf Grund der anfangs ausgewählten Zocker weiterhin mit rund 10% im Minus. Von den fünf Teammitgliedern konnten letzte Woche außer Ace alle zulegen. Am meisten legten die Trader Kingking und Patternicus zu. Damit hat es sich bis jetzt ausgezahlt, Kingking nach dem großen Drawdown nicht gleich aus dem Depot zu werfen. Bei Patternicus ging die Rechnung ebenfalls auf. Je mehr sich der Trader von seinem Drawdown erholt, je mehr Dynamik kommt in sein Depot. Patternicus präsentiert auf beeindruckende Weise, wie man in einem Drawdown agieren sollte: mit angepassten Einsätzen und viel Geduld.


Im simplytrader-Depot gab es in der vergangenen Woche nicht viel Bewegung. Es ging zunächst leicht bergauf, ein neues  Allzeithoch wurde dabei knapp verpasst. Am Donnerstag ging es dann wieder etwas nach unten und der Freitag war eine Nullnummer. Der Drawdown dauert nun bereits knapp drei Wochen, wobei das tiefste Tief nur 0,85% unter dem letzten Allzeithoch liegt. Dran bleiben wird sich auch diesmal wieder auszahlen.