Achtung Depotrisiko - zum 2.

Aus aktuellem Anlass ein weiterer Hinweis zu diesem Thema. Gestern ist erneut einer der zehn beliebtesten Top Trader bei ayondo abgestürzt. TranquilloTaurus handelt seit März hauptsächlich den DAX. Mit vielen kleinen Gewinnen hat er es vor allem im Juni, Juli und August geschafft, eine sehr schöne Rendite heraus zu holen und fast 300 Follower zu finden. Dabei stehen allerdings immer wieder vielen Gewinntrades mit meist zweistelligen Gewinnen häufig Verlierer im dreistelligen Bereich gegenüber. Bis jetzt ging die Rechnung auf.

 

Gestern passierte jedoch das gleiche, worauf ich bereits im Blog vor meinem Urlaub hingewiesen habe. Mit einer Vielzahl an kleinen Trades wurde versucht, gegen den Markt zu handeln. Als der DAX nach Eröffnung der US-Börsen wieder nach unten rutschte, versuchte der Trader am Nachmittag und Abend mit sage und schreibe 219 Trades auf einen steigenden DAX seine erfolgreiche Bilanz fortzuschreiben. Ein kräftiger Drawdown war die Folge.

 

In meinem Buch gehe ich auf knapp 20 Seiten auf das Thema Traderauswahl ein und weise darauf hin, dass unbedingt auf die Wertekriterien geachtet werden muss. Auch dieser Trader ist kein Real Money Trader und macht keine Angaben zur Handelsstrategie und zum Risikomanagement. Und man muss sich die offenen Positionen und die Transaktionshistorie ansehen.