Achtung Depotrisiko

Nun muss ich doch kurz vor ich in Urlaub fahre, noch einen Warnhinweis anbringen. Am Beispiel des Traderprofils securo12 habe ich darauf hingewiesen, dass es gefährlich wird, wenn ein Trader immer mehr Positionen in eine Richtung eröffnet. Meist wird dabei auf einen steigenden Index in einem fallenden Markt gewettet. So etwas ist  nicht mehr als eine Wette, die diese Trader betreiben. Mit Spekulation hat das schon nichts mehr zu tun. Es muss unbedingt genau beobachtet werden, was in einem Traderprofil in den offenen Positionen steht. Hinterher ist man immer schlauer, aber dann ist es zu spät, wie viele Beispiele in der vergangenen Woche wieder zeigen.


Ein weiteres anschauliches Beispiel für diese tödliche "Taktik" ist Chance2030. Bisher 100% Gewinntrades und auch jetzt noch fast 98%. Aber seit gestern ein Drawdown von über 50%. Heute hat der Trader immer noch sage und schreibe 50 Positionen! auf einen steigenden DAX offen. Unglaublich. Es tut mir leid, für alle Follower, die mit solchen Tradern Geld verlieren. Auch ich habe mich von solchen Tradern schon blenden lassen, siehe Follower Live Depot. Leider gibt es aktuell noch viel mehr Beispiele: securo12, workhard, Chance2030, promeil1, Zahlenfreak, Smarttrader zum 2. Mal, Unsozial, havefun, Geduld2030, DAX12400, resolution, straightup, FTSETrading, DAXrunner, SUInvest, Trademo, petert, Feingold_Trading, McDaxi…


Achten Sie zuerst auf das Risiko und schauen Sie erst dann nach den Gewinnchancen!