Platz 3 und neues Allzeithoch

Gerade einmal fünf Wochen hat es gedauert, bis sich das simplytrader-Depot von einem der größten Drawdowns in der Historie erholt und wieder ein neues Allzeithoch markiert hat. Verantwortlich dafür waren überwiegend Gewinne auf der Shortseite.

 

Im Verlaufe des Drawdown machte sich offenbar bei etlichen Followern Verunsicherung breit, ob sich das Depot wieder erholen wird oder ob nun auch simplytrader in die Nähe der 25%- Grenze kommt, bei der Top Trader auf das niedrigste Karrierelevel zurück fallen und nicht mehr aufsteigen können. Auf Basis der im Backtest verwendeten Parameter kam der Drawdown tatsächlich nahe an den bisher höchsten Drawdown von 20% heran. Dass im ayondo-Profil nur 13,5% auswiesen werden liegt daran, dass die Ordergröße rechtzeitig stufenweise bis zum 3. Juli halbiert wurde, damit auch größere Intraday-Schwankungen nicht gefährlich werden. Dadurch fallen nun zwar auch die Gewinne nur noch halb so groß aus, allerdings kann jeder Follower entsprechend der eigenen Risikoeinstellung mit dem Kapitalfaktor die Gewinnchancen, aber damit auch das Risiko, wieder erhöhen.


Mit dem Comeback aus dem Drawdown fassten nun auch wieder mehr Follower Vertrauen in den simplytrade-Ansatz, da zu erkennen ist, dass die Backtestdaten in der Realität tatsächlich Bestand haben. Dies führte im Laufe der Woche dazu, dass simplytrader mittlerweile über 800 Follower hat und damit auf Platz 3 in der Liste der beliebtesten Follower vorgerückt ist. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Follower.



Auch im Livedepot hat sich  der Aufwärtstrend bei simplytrader deutlich bemerkbar gemacht. Neben simplytrader ist noch die Nr. 1 der Top Trader-Liste hervorzuheben. Auch bei MrDachs lief es zuletzt hervorragend. Beide Trader sorgten für eine weitere Aufholjagd im Follower-Depot.