auf und ab

Viel Bewegung gab es im Depot mit wechselnden Vorzeichen. Am Ende der Woche bleibt ein kleines Plus übrig. Zwischenzeitlich sah es aber gar nicht so gut aus, denn am Donnerstag mussten gleich zwei Minustrades verkraftet werden und am Freitag stand die Position zunächst auch deutlich auf der Verliererseite. Doch der Stopp hat gehalten und am Ende konnte der Verlust vom Donnerstag fast wieder ausgeglichen werden. Die Volatitlität hat sich wieder auf ein gesundes Maß eingependelt, so dass die Trades im System wieder sehr exakt laufen. Das zeigt sich auch an der Slippage, die aktuell nur noch bei durchschnittlich 2,2 Punkten liegt. Außer beim manuellen Einstieg ist die Slippage inzwischen sogar kleiner als 1 Punkt. Damit haben  die Werte des Backtests in der Praxis sehr gut bestanden.


Das Followerdepot hat sich im Wochenverlauf ebenfalls nur leicht erholt. Hauptsächlich verantwortlich hierfür ist MrDachs, der seinen Aufwärtstrend nach dem Drawdown weiter fortsetzt.


Die Veröffentlichung des Buches wird sich, so wie es jetzt aussieht, nun doch in den Herbst verzögern. Das Manuskript wird derzeit zum wiederholten Male überarbeitet, da sich durch das Lektorat noch einiges an Korrekturbedarf ergab. Zudem wurden nach dem ersten echten Ernstfall, dem Depotrücksetzer wegen der Griechenlandkrise, noch einmal alle Parameter einem Stresstest unterzogen, den das System aber erfreulicherweise ohne Probleme bestanden hat. Ich muss also alle Interessenten des Buches ein weiteres Mal um Geduld bitten, aber ich denke, die Wartezeit wird sich lohnen, denn es kommen nun noch einige Extrakapitel zum Thema Social Trading dazu.