viel Lärm um nichts

Das simplytrader-Depot schloss fast exakt auf dem Wert vom Freitag letzter Woche. Dabei war die Woche alles andere als langweilig. Am Montag gab es einen satten Tagesgewinn, als der DAX deutlich im Plus schloss. Allerdings war der Kurs bereits vorbörslich soweit vorne, dass für das Depot nur noch ein kleiner Teil der Performance übrig blieb. Einem kleinen Verlust am Dienstag folgte ein nur geringfügig größerer Gewinn am Mittwoch, bevor am Donnerstag ein seltenes Phänomen eintrat. Erst wurde eine Long-Position eröffnet und ausgestoppt, am Nachmittag ereilte dann die um 15:38 eröffnete Shortposition nach eineinhalb Stunden das gleiche Schicksal. Glücklicherweise kommt dieses Szenario so gut wie nie vor und lässt sich deshalb leicht verdauen. Dennoch hat die Zahl der Follower infolgedessen sofort um 100 abgenommen, was zeigt, dass viele doch nur nach der Performance schauen und ihr Fähnchen, sprich ihr Geld, immer nur nach dem Wind richten.

 

Die Schwankungen von simplytrader spiegeln sich genau so im Follower-Depot wider. Auch hier wurde die Woche fast exakt auf dem Niveau der Vorwoche beendet. Nachdem sich zwei Spieler im Team sehr schwer tun, Risse und Kingking, kann es sein, dass diese in den nächsten Tagen ausgewechselt werden gegen Trader, die es schaffen, die Sharpe Ratio über 2 Punkten zu halten. Kingking ist inzwischen unter 1 Punkt gefallen, Risse liegt noch knapp darüber, was bedeutet, dass das eingegangene Risiko nicht mehr in einem akzeptablen Verhältnis zum Ertrag steht. Sobald ein Wechsel im Team erfolgt, wird hier im Blog darüber berichtet.