Drawdown beendet

So schnell kann's gehen. Letzten Freitag notierte der Depotwert noch in der Nähe des Tiefs der über vier Wochen andauernden Drawdownphase. Turbulent mit einer Handelsspanne von über 300 Punkten startete der DAX dann am Dienstag nach Pfingsten in die Handelswoche. Dabei wurde die Long-Position nach nur 23 Minuten ausgestoppt, zwei Minuten später griff das Stoppbuy Short und am Ende des Tages konnte per Saldo noch ein kleines Plus verbucht werden. Danach folgten zwei Ruhetage, an denen es dem DAX nicht gelang, aus der Vortagesrange auszubrechen. Der Kursrückgang des Börsenbarometers am Freitag von über 2% brachte  simplytrader dann einen satten Gewinn und katapultierte das Depot auf einen neues Allzeithoch.


Der Gewinnzuwachs bei simplytrader sorgte dementsprechend auch im Follower-Depot für einen ordentlichen Schub, so dass das zuletzt aufgelaufene Minus wieder verkleinert wurde. Die Performance ist aber nach wie vor nicht ganz zufriedenstellend. Der Hauptgrund dafür ist der anhaltend ausgeprägte Drawdown von HPMStefanRisse.