weiter seitwärts

Seit 16 Handelstagen, also seit dem 12. März, befindet sich der DAX nun schon in einer Seitwärtsphase. Das sind die Zeiten, in denen das Trading immer am schwierigsten ist. Insgesamt kamen in dieser Zeit im simplytrader-Depot 17 Trades zustande, von denen 10 mit Verlust abgeschlossen wurden. Sieben dieser Verlusttrades fielen dabei dem Stopploss zum Opfer. Insgesamt hält sich das Depot aber für eine solche Seitwärtsphase relativ stabil mit einem Drawdown von nicht ganz 4%. Mal sehen, wie lange wir noch durchhalten müssen, bis wieder mehr Schwung rein kommt.

 

Die Seitwärtsphase hinterlässt ihre Spuren auch im Follower-Depot, das nicht so recht von der Stelle kommt und die Gewinne des einen Tages am anderen wieder abgeben muss. Hierbei sind alle Top Trader von diesem Szenario betroffen. So lange dabei keiner nach unten ausbricht, wovon bei den aktuellen Playern nicht auszugehen ist, besteht auch kein Grund zur Veränderung in der Zusammenstellung des Teams. Allerdings drängt sich gerade auch kein weiterer Top Trader auf, um den freien fünften Platz in der Mannschaft zu besetzen.